Download Zins, Kredit und Produktion by Wilhelm Lautenbach PDF

  • admin
  • March 28, 2017
  • Economy
  • Comments Off on Download Zins, Kredit und Produktion by Wilhelm Lautenbach PDF

By Wilhelm Lautenbach

Hrsg. von Wolfgang Stützel, mit einem Vorwort von Wilhelm Röpke.

Show description

Read or Download Zins, Kredit und Produktion PDF

Similar economy books

Broadcast Announcing Worktext, Second Edition: Performing for Radio, Television, and Cable

Broadcast saying Worktext, moment version offers the aspiring broadcast performer with the abilities, recommendations, and methods essential to input this hugely aggressive box. as well as the rules of excellent functionality, this article addresses the significance of "audience" and the way messages swap to speak successfully to numerous teams.

Extra info for Zins, Kredit und Produktion

Example text

Alle Einzelangebotskurven lassen sich zu einer Gesamtangebotskurve aber in der gegebenen Weise vereinigen, indem man die verschiedenen Produzenten verschiedener Waren immer nach dem Kriterium der Gleichheit der Selbstkostenrelationen streifenweise zusammenfaßt. Bei einer sehr großen Zahl von Produzenten und feinster Abstufung, also Berücksichtigung der kleinsten Unterschiede in den Kostenrelationen gelangt man dann von der gebrochenen Linie der 14) Diese Bedingung dient nur der Vereinfachung; sie kann ohne irgendwelche Grundsätzliche Auswirkung auf die Lautenbachsche Gesamttheorie aufgegeben werden.

Auf diesen Vorwurf antworten die Anhänger der orthodoxen Theorie: Der Reaktionsmechanismus, den die Theorie darstellt, und das Saysche Theorem gelten unter der klar definierten Bedingung der vollständigen Konkurrenz. Die Sätze der Theorie sind aus den von ihr genau bezeichneten Prämissen folgerichtig abgeleitet, sind füglich denknotwendig und haben a priorische Gültigkeit. Sie gelten unabhängig von der Erfahrung und können durch keine Erfahrung widerlegt werden. Wenn in der realen Wirtschaft Erscheinungen auftreten, die mit dem theoretisch abgeleiteten Reaktionsmechanismus in Widerspruch stehen, so liegt es nur daran, daß die Prämissen der Theorie nicht erfüllt sind, daß eine Datenkonstellation gegeben ist, mit der die Theorie nicht rechnet, wobei der strenge Theoretiker hinzufügen wird: und nicht zu rechnen braucht, weil diese Datenkonstellation sündhaft ist.

2. Zins, Investition, Beschäftigungsvolumen spekulative Vorratsbildung) sich kräftig entfaltet hat, und sie bewirken und kennzeichnen den Hochschwung mit seiner Boomstimmung, in der dank der hohen Gewinne die Unternehmer aus dem Vollen wirtschaften und Investitionen nicht mehr so peinlich durchkalkulieren wie in der Depression. dabei spielt der Zins eine untergeordnete Rolle; er bedeutet um so weniger, je höher der Kapitalumschlag ist. Auch in kapitalintensiven Betrieben wie etwa im Maschinenbau schlägt das arbeitende Kapital (eigene und fremde Mittel) ein paar Mal im Jahr um, so daß das Produkt nur mit einem Bruchteil des Zinses belastet wird.

Download PDF sample

Rated 4.68 of 5 – based on 31 votes